Audi verkauft im April erneut mehr Autos

6. Mai 2010, 14:08
2 Postings

18 Prozent Absatzplus

München - Die Volkswagen-Tochter Audi hat ihren Absatz im April weiter gesteigert. Der Ingolstädter Konzern verkaufte nach Angaben von Donnerstag weltweit 96.700 Autos, das sind 18,1 Prozent mehr als vor Jahresfrist. In den ersten vier Monaten des Jahres summierte sich die Zahl der Auslieferungen auf 360.750 Fahrzeuge, was einem Zuwachs von 23,7 Prozent entspricht.

Der Absatz habe sich in allen Regionen gut entwickelt, in Westeuropa lägen die Zahlen über den Erwartungen, sagte Vertriebschef Peter Schwarzenbauer. Derzeit profitieren die Autobauer noch von den niedrigen Vergleichszahlen aus dem Vorjahr.

Boommarkt China

Größter Absatzmarkt der Ingolstädter war im April der Boommarkt China, wo Audi weit vor der deutschen Oberklasse-Konkurrenz liegt. Die Verkaufszahlen (inklusive Hongkong) schossen dort um 61 Prozent auf gut 19.600 nach oben. Bei den Konkurrenten BMW und Daimler fielen die Zuwächse noch größer aus: Die Münchner lieferten von ihrer Kernmarke in China (ohne Hongkong) 11.700 Fahrzeuge (plus 110 Prozent) aus, die Stuttgarter 11.300 Autos der Nobelmarke Mercedes (plus 100 Prozent).

Schwarzenbauer sagte, im drittgrößten Absatzmarkt Großbritannien würden 2010 wieder rund 100.000 Wagen verkauft. Weltweit will Audi die Verkaufszahlen erneut über die Millionenmarke hieven, was bisher nur im Rekordjahr 2008 gelungen war. (APA/Reuters)

Share if you care.