Musikrundschau

6. Mai 2010, 17:11
posten

Neue Alben von The Pharmacy und Jónsi

THE PHARMACY
Weekend
(Seayou Records / Trost)
Was machen drei Expunks aus dem Umland von Seattle, wenn sie zwecks Musizierens nach New Orleans ziehen? Nicht das, was man erwarten würde. Das auf dem Wiener Label Seayou Records veröffentlichte Album Weekend klingt, als hätte Phil Spector sich einen Joint angezündet und sein Wall-of-Sound-Mischpult in eine Garage verlagert, in der er zwischen rostigen Fahrrädern, Gartenwerkzeug und verklebten Pornoheftln prächtig verwackelten Sixties-Pop aufnimmt. Es kracht, scheppert und rumpelt - trotzdem zerfällt diese so charmant zusammengeschusterte Musik nie und nicht. Große Melodien helfen dabei ebenso wie Streicher oder ein fanatisches Drei-Finger-Klavier. Nicht nur wegen der immer aktuellen Frage What Are You Doing With Your Life? die Frühlingsplatte von 2010.

JÓNSI
Go
(EMI)
Der bei seiner Stammband Sigur Rós gern in Fantasiesprache brabbelnde Jónsi Birgisson flirrt auf seinem ersten richtigen Soloalbum durch jene luftigen Höhen, die unlängst von Vulkanasche verstellt waren. Mit Heliumstimme und Instrumentierung wie sie in jedem musischen Kindergarten Basisausstattung ist, arbeitet Jónsi an einem elfenhaften Pop, der immer wieder von euphorischen Zwischenschüben beschleunigt wird. Schön seltsam. Seltsam schön. Live am 24. Juli in der Wiener Arena. (flu / DER STANDARD, Printausgabe, 7.5.2010)

 

Share if you care.