RTL-Gruppe profitierte Anfang 2010 von steigenden Werbeeinnahmen

6. Mai 2010, 13:16
posten

Operatives Ergebnis im ersten Quartal mehr als verdoppelt - Zur Gruppe zählen 45 TV- und 31 Radiosender in 11 Ländern

Europas größter Medienkonzern RTL hat zum Jahresauftakt von wieder steigenden Werbeeinnahmen profitiert. Von Jänner bis März stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 10,1 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro, wie die RTL Group am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Ein Nettoergebnis nannte die Medienfamilie nicht. Der konkurrierende Medienkonzern ProSiebenSat.1 hatte für das erste Quartal ein Umsatzplus von 5 Prozent auf 658,4 Mio. Euro bekanntgegeben.

Wachstumstreiber war der luxemburgischen RTL-Familie zufolge vor allem das Deutschland-Geschäft, das die Marktentwicklung sogar noch übertroffen habe. Der Werbemarkt habe sich aber in fast allen westeuropäischen Ländern erholt; neben Deutschland zogen hauptsächlich Frankreich und Großbritannien an. Der Konzern habe sein operatives Ergebnis damit um 126,4 Prozent auf 197 Mio. Euro mehr als verdoppeln können, hieß es.

Verhaltener Optimismus

Der Zuschaueranteil der deutschen Sender VOX, n-tv, RTL Television, RTL II und Super RTL bei der Altersgruppe von 14 bis 49 Jahren stieg der Mediengruppe zufolge insgesamt um 1,3 Prozentpunkte auf 35,5 Prozent. Den Zuwachs zu verdanken habe die Deutschland-Gruppe vor allem dem Kölner Sender RTL Television, dessen Zuschaueranteil im ersten Quartal um 1,1 Punkte auf 18,0 Prozent kletterte.

Der Ausblick des Konzerns auf das laufende Jahr fällt angesichts des starken ersten Quartals jedoch nur verhalten optimistisch aus. Die Sendergruppe erwarte, die Ergebnisse des Vorjahres übertreffen zu können, verwies aber zugleich darauf, kaum verlässliche Vorhersagen für die Werbemärkte treffen zu können.

Zur RTL Group gehören nach eigenen Angaben 45 Fernseh- und 31 Radiosender in 11 europäischen Ländern. Die RTL Group steht zu 90,5 Prozent im Besitz des deutschen Bertelsmann-Konzerns. (APA)

Share if you care.