Bewaffneter Überfall auf Supermarkt

6. Mai 2010, 11:51
5 Postings

Maskierte Männer bedrohten Angestellte mit Pistole

Wien - Zwei Maskierte haben am Mittwochabend einen Supermarkt in der Hegergasse in Wien-Landstraße überfallen. Die Räuber bedrohten die geschockte Filialleiterin mit einer Pistole und entkamen mit Bargeld aus der Kasse.

Einer der Männer stürmte gegen 18.50 Uhr in das Lebensmittelgeschäft und bedrohte eine Angestellte an der Kasse. Die Frau versuchte zu flüchten und lief Hilfe rufend durch die Filiale."Dabei kam ihr der zweite unbekannte, ebenfalls maskierte Täter entgegen, der aber sofort wieder aus dem Geschäft flüchtete", berichtete Polizeisprecher Mario Hejl. Der andere Räuber machte sich unterdessen an der Kasse zu schaffen.

Die Männer flüchteten unerkannt in die Hohlweggasse Richtung Gerlgasse. Die Fahndung blieb bisher ohne Erfolg. Beide Räuber wurden als etwa 25 bis 30 Jahre alt beschrieben. Einer war rund 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und trug u.a. eine schwarze Kapuzenjacke und eine schwarze Hose. Sein Komplize dürfte 1,65 bis 1,70 Meter groß sein und war ähnlich gekleidet. Beide trugen Motorradhauben zur Maskierung. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum Ost, ersucht um Hinweise unter der Telefonnummer 01-31310/62800.(APA)

Share if you care.