BayernLB-Managern drohen Haftstrafen

6. Mai 2010, 10:18
24 Postings

München - Mehreren Manager der Bayerischen Landesbank (BayernLB) und einer Berliner Tochterbank drohen wegen mutmaßlicher krimineller Geschäfte bei der Übernahme der Hypo Group Alpe Adria Gefängnisstrafen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" und beruft sich auf Justizunterlage, die der Zeitung vorliegen.

Der Verdacht auch Korruption beziehungsweise Beihilfe habe bis bei den Ermittlungen der Münchner Staatsanwaltschaft erhärtet. Zu den Hauptbeschuldigten zählt der Ex-BayernLB-Chef Werner Schmid, für ihn gilt die Unschuldsvermutung.

Die BayernLB soll 2007 den damaligen, mittlerweile verstorbenen Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider bestochen haben, um die Hypo Alpe Adria kaufen zu können. (red)

Share if you care.