Ölpreise erholen sich leicht

7. Mai 2010, 14:29
5 Postings

Goldpreis kommt von Vortagesaufschlägen zurück

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Freitagnachmittag mit Aufschlägen gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juni 77,68 Dollar und damit 0,74 Prozent mehr als am Donnerstag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 80,24 Dollar gehandelt. Das waren 0,51 Prozent mehr als am Vortag.

Nach den starken Einbußen der vergangenen Tage konnten sich die Ölpreise erstmals erholen. Zur Begründung verwiesen Experten auf den etwas gestiegenen Euro gegenüber dem Dollar. Zudem halten einige Marktteilnehmer den Absturz der Ölpreise um rund zehn Prozent in den vergangenen drei Tagen für überzogen, hieß es.

Zur Beruhigung der Märkte habe unter anderem die angekündigte Telefonkonferenz der G-7-Finanzminister zur europäischen Schuldenkrise beigetragen, hieß es von Marktteilnehmern. Auch die positive Abstimmung des deutschen Bundestags zu den Griechenland-Hilfen habe für Erleichterung gesorgt.

Der Goldpreis kam nach von seinen gestrigen starken Aufschlägen etwas zurück. Am Vortag hatte der Goldpreis die psychologisch wichtige Marke von 1.200 Dollar je Feinunze übersprungen und erreichte in der Spitze sogar einen Wert von 1.210 Dollar je Feinunze. Aktuell notiert das Edelmetall im Bereich von 1.197 Dollar.

Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.199,60 Dollar und damit fast zwei Prozent höher zum Donnerstags-Vormittags-Fixing von 1.178,00 Dollar. (APA)

Share if you care.