Statoil verdient gut am steigenden Ölpreis

5. Mai 2010, 10:46
posten

Oslo - Norwegens größter Energiekonzern Statoil hat seine Gewinne dank höherer Ölpreise und hoher Fördermengen zum Jahresauftakt mehr als verdoppelt. Wie das teilstaatliche Unternehmen am Mittwoch mitteilte, konnte der Nettoertrag von 4 Mrd. Kronen vor zwölf Monaten auf 11,1 Mrd. Kronen (1,42 Mrd. Euro) fast verdreifacht werden. Der Umsatz stieg im selben Zeitraum um 14 Prozent auf 128,7 Mrd. Kronen.

Konzernchef Helge Lund nannte den Verlauf der ersten drei Monate in diesem Jahr trotz "einiger Schwächen" auf den Märkten für Naturgas "erfreulich". Statoil ist größter Förderer von Gas und Öl aus den Feldern im norwegischen Teil der Nordsee. Die Produktionsmenge stieg im ersten Quartal gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um ein Prozent auf 2,1 Millionen Barrel (je 159 Liter) Öläquivalent pro Tag. Gleichzeitig legte der Ölpreis um 48 Prozent zu, während der Gaspreis um 35 Prozent sank. (APA)

Share if you care.