Yippiyayee Schweinebacke!

4. Mai 2010, 20:30
2 Postings

So ruft der von Kopfschmerzen geplagte John McClaine im ersten Teil von Stirb langsam. Im vierten Teil fährt er mit einem Ford. - Über die Parallelen zu meinem zweiten Tag im S-MAX und warum Bruce Willis ihn lieben würde.

Auch mein Tag begann mit Kopfschmerzen. Doch mit unheldenhaften. Schuld war mein neuer Kopfpolster. Dabei wusste ich, das würde der Tag sein, an dem alle fünf S-MAX-Tester lange verschollene Freunde und sogar zu Weihnachten verschmähte Verwandte zum Voten ins Internet lotsen würden. Ein heller Kopf war also gefragt. Wie schön, dass das Cockpit des S-MAX so bequem ist. Der Sitz gibt angenehmen Halt und dank gutem Überblick hat man das Gefühl, in einem viel kleineren Auto zu sitzen.

Bei Ankunft im Büro war mein Kopfpolster vergessen. Ein kurzer Blick zeigte, dass meine S-MAX-Kollegen ihre Stammbäume schon erfolgreich durchforstet hatten. Seit dem Morgen liegen wir alle Kopf an Kopf im Rennen um das Jahr mit dem Ford. Sehr interessant die Berichte meiner Mitstreiter zum Warnsystem für den toten Winkel. Das würde auch John McClaine gefallen!

Genauso wie die Kraft des S-MAX. Seine knapp 1.700 kg werden flott beschleunigt. Ausreichend Wumms für Verfolgungsjagden in Washington D.C. (auch, wenn das in Teil 4 kein S-MAX war). Yippiyayee Schweinebacke!

Share if you care.