Wissen: BLIS - "Warnsystem für toten Winkel"

4. Mai 2010, 13:47
2 Postings

Was mich an meinem S-Max wirklich erstaunt hat ist, dass das Ford BLIS ("Blind Spot Detection System", Ford nennt es eingedeutscht "Warnsystem für toten Winkel") verbaut ist. Wie bei allen elektronischen Helferlein denkt man sich zunächst "Wozu brauch I des?", bis man mal Gelegenheit hat es auszuprobieren und selbst merkt, wie sehr sowas das automobile Leben erleichtert. Das System zeigt einem über eine kleine gelbe LED im rechten bzw. linken Außenrückspiegel an, ob sich im toten Winkel ein Auto befindet oder nicht. Natürlich kann und darf man sich auf so ein System niemals zu 100% verlassen, immerhin fährt man ja noch selbst und trägt die Verantwortung dafür, aber es ist ungemein praktisch wenn man bei einem kurzen Blick in den Außenspiegel erkennen kann, ob im toten Winkel ein Auto fährt. Das System springt beim Entlangfahren an parkenden Autos nicht an, und auch nicht bei Mauern oder Leitschienen.

Zur Demonstration ein kleines Video, die Anzeige mit der gelben LED erfolgt am äußeren Rand des Rückspiegels:

Ein wirklich brauchbares "Helferlein"mit einem echten Sicherheitsgewinn!

Wen die Technik interessiert: erfasst werden die vorbeifahrenden bzw. überholten Autos über die Parksensoren. Die äußersten Sensoren sind beim S-Max sehr weit außen angeordnet, durch die Rundung der Stoßfänger sind diese beinahe in einem Winkel von 45 Grad angeordnet und erfassen daher auch den seitlichen Bereich. Fährt ein Auto nun in diesen Bereich ein, so wird diese Annäherung wie beim Einparken erkannt und die Warnung auf der entsprechenden Seite ausgegeben.

Share if you care.