Hummelflug mit Nana Mouskouri

3. Mai 2010, 20:46
posten

Der erste Tag mit dem Ford S-MAX liegt hinter mir. Neben weißen Rosen aus Athen brachte er mir die Erkenntnis, dass es doch auf die Größe ankommt.

Liebe auf den ersten Blick 

Von außen hat mir mein S-MAX sofort gefallen, als ich ihn heute zum ersten Mal gesehen habe. Ford nennt seine Farbe Blazer Blau. Ist in Wirklichkeit ein mattes Dunkelblau. Meine Mitstreiter fahren in Chill Metallic, Hyper Silber oder Royal Grau. Da wirkt Dunkelblau fast schon bunt, passt jedenfalls optimal zum dezenten Innenraum. Dort fühlt man sich schnell zu Hause. Auch am Amaturenbrett sind alle Funktionen dort, wo ich sie vermutet habe. Nun ja, fast alle.

Die Qual der Wahl

Nachdem das Auto übergeben und unser erstes Kennenlernen erfolgreich verlaufen war, hatten wir uns ein bisschen Musik verdient (mein S-MAX und ich). Also ein Druck auf das hübsche eingebaute Radio und dann Staunen. Dort, wo ich das Jugendradio vermutete, besang Nana Mouskouri die (damals noch unverpfändeten) Rosen aus Athen. Am nächsten Sendeplatz flogen uns statt der größten Hits die Hummeln von Rimski-Korsakow entgegen. Sonst nur Rauschen im Äther. Wofür wir uns entschieden haben, bleibt das erste Geheimnis zwischen meinem Dunkelblauen und mir. Das schweißt zusammen.

Fazit nach Tag 1

Ich hatte mir den S-MAX riesig vorgestellt und tatsächlich sind seine Maße beeindruckend. Doch entgegen meinen Befürchtungen ist seine Größe leicht zu beherrschen. Die erste enge Parkgarage war kein Problem. Aufgefallen ist mir außerdem, wie ruhig der Diesel des S-MAX ist. Bei Stopps an der Ampel hört man sogar leise den Tank hin- und herschwappen. Aber natürlich nur, wenn man vorher Nana abdreht. - Verdammt, jetzt habe ich es doch verraten … ! ;)

Share if you care.