"Berlin Music Week" mit Popkomm

3. Mai 2010, 14:57
posten

Vom 6. bis 12. September auf dem stillgelegten Flughafen in Tempelhof

Berlin - Neustart für die Popkomm: Nach der Absage im vergangenen Jahr steigt die Musikmesse unter einem Dach mit dem Berlin Festival. Premiere der "Berlin Music Week" ist vom 6. bis 12. September, Schauplatz ist der stillgelegte Flughafen in Tempelhof. Bei dem Festival spielen 70 Bands, darunter Die Editors, Adam Green, Junip und Tricky.

Außerdem wird auf dem Flughafen der Kongress all2gethernow ausgerichtet, der 2009 als Alternative zur Popkomm ins Leben gerufen wurde. Zum Abschluss lädt DJ Paul van Dyk am 11. September zur Party in die 02 Arena ein. Zielgruppe der Musikwoche sind sowohl die Fachbranche als auch Fans.

Die Popkomm war 2009 wegen zu geringer Anmeldezahlen und aus Protest gegen Internetpiraterie gestrichen worden. Danach sei ein Ruck durch die Berliner Musikszene gegangen, sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (Die Linke) am Montag. Für die Musikwoche versprach er: "Die ganze Stadt soll eine Bühne sein für die Trends."

Der international gefeierte Paul van Dyk sagte, Berlin müsse aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren. Er nannte die Music Week ein "Zeichen nach vorn". Der Love Parade trauert er nicht hinterher. Es sei wichtig, neue Sachen zu machen und am Ball zu bleiben. Die Popkomm wagt dieses Jahr einen Neubeginn. Als großer Name ist der Musikkonzern Universal Music mit dabei, außerdem ist erstmals eine Jazzkomm allein für den Bereich Jazz geplant.

Vorgestellt wurde die Musikwoche im einst legendären Club Tresor, der mittlerweile in einem alten Kraftwerk sitzt. Für Berlin ist Musik - wie Kunst, Mode, Film und Fernsehen - mit rund 14.000 Beschäftigten ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die Clubszene soll künftig noch stärker touristisch vermarktet werden. So soll es eine Veranstaltungsreihe namens "Summer of Berlin" geben. (APA)

Share if you care.