Direktbuchung des Urlaubs meist günstiger als Online-Anmeldung

3. Mai 2010, 10:59
9 Postings

ÖAMTC empfiehlt: Während der Buchung Screenshots machen, AGB und Buchungsbestätigung ausdrucken

Wer seinen Urlaub direkt im Hotel bzw. bei der Fluglinie bucht, ist im Regelfall günstiger unterwegs als bei einer Online-Buchung. Außerdem gibt es oft zusätzliche Boni. Dafür punkten Buchungsportale mit Kombiangeboten, so das Ergebnis einer Studie des ÖAMTC.

Testweise

Gesucht wurde jeweils eine Städtereise für zwei Personen nach Rom, Paris und Berlin - über Pfingsten mit Flug ab Wien und zwei Übernachtungen inklusive Frühstück in einem zentral gelegenen 3-Sterne-Hotel. Der größte Unterschied zeigte sich bei einer Reise nach Rom. Diese kostet individuell zusammengestellt 1.021 Euro, beim Buchungsportal travel24.at kommt man dagegen auf 1.263,42 Euro. Wer vergleicht, kann in dem Fall also 242,42 Euro sparen. Auch bei Reisen nach Paris und Berlin gab es Preisdifferenzen zwischen 24 und 108 Euro.

Kombination

Wer online bucht kann aber durch Kombiangebote manchmal günstiger als bei Direktbuchungen reisen, so die Erfahrungen des Klubs. Allerdings muss bei der Online-Buchung auf versteckte Kosten geachtet werden. Bei travel24.at fallen beispielsweise zusätzliche Kosten für Steuern und Gebühren an, die erst ganz am Ende der Buchung angezeigt werden, berichtet der ÖAMTC am Montag in einer Aussendung. Bei opodo.at wiederum wird eine Reiseversicherung gleich mit eingerechnet. Deaktiviert der Kunde diese nicht, steigen die Kosten um bis zu 59 Euro. Und auch bei den Storno- und Buchungsbedingungen können Kosten versteckt sein. So gibt es manchmal ein vermeintlich günstiges Zimmer nur mit der Option, dass eine Rückzahlung bei Stornierung nicht möglich ist. (APA)

Link

ÖAMTC

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.