Atemnot und Herzstillstand

3. Mai 2010, 16:58
23 Postings

Beim Qualifikationslauf zur Speedway-Europameisterschaft kamen die wildesten Hunde von Russland bis Norwegen zusammen, um gegeneinander um die Wette zu driften

Bild 1 von 12
foto: guido gluschitsch

Dort, wo wir stehen, dauert es, nachdem das weiße Startband in die Höhe gesprungen ist, noch etwa zwei Sekunden bis zum ersten Herzstillstand. Wir stehen in der Verlängerung zur Start-Ziel-Geraden des Speedway-Ovals im steirischen Mureck - und das ist der denkbar schlechteste Platz, wenn man schwache Nerven hat. Mit dem Startsignal lassen vier Wahnsinnige – anders kann man die internationalen Starter der ersten Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft, gegen die selbst Motocrosser und MotoGP-Fahrer wie die Wiener Sängerknaben wirken, wirklich nicht nennen – bei Vollgas die Kupplung aus.

weiter ›
Share if you care.