RHI mit ein bisschen mehr Familie Schlaff

3. Mai 2010, 18:28
3 Postings

David Schlaff zieht in Aufsichtsrat ein, Cordt wird Präsident, Gröller Vize

Wien - Investor Martin Schlaff nimmt sich den Feuerfestkonzern RHI noch ein bisschen näher zur Brust. In der Hauptversammlung verbreiterte der Kernaktionär seinen über die (ihm zurechenbare) MS Privatstiftung ausgeübten Einfluss, indem personelle Änderungen im Aufsichtsrat durchgesetzt wurden: Aufsichtsratschef und Ex-Mayr-Melnhof-Boss Michael Gröller legte seinen Vorsitz zurück und fungiert künftig als einfaches Aufsichtsratsmitglied. An Gröllers Stelle wurde Ex-Länderbank-Vorstandsdirektor Herbert Cordt zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats der RHI AG gewählt. Cordt gilt mit seinem guten Draht zu Schlaff als dessen rechte Hand in der RHI.

Gröller wiederum wurde zum Stellvertreter des neuen Vorsitzenden gewählt, teilte das Unternehmen am Montag ad hoc mit.

Mit der ordentlichen Hauptversammlung am 30. April legte außerdem Ulrich Glaunach sein Aufsichtsratsmandat vorzeitig zurück. Auf Vorschlag des Nominierungsausschusses wurde David Schlaff, 33-jähriger Sohn und Chief Investment Officer der M-Tel-Holding des Martin Schlaff (mit Wohnsitz in Wien und New York) ins Gremium gewählt. Im Kontrollgremium bleiben Ex-RHI-Chef Helmut Draxler, Gert Peskes, Stanislaus Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und Ex-Verkehrsminister Hubert Gorbach. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 4.5.2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Herbert Cordt (li.) wird statt Michael Gröller RHI-Präsident.

Share if you care.