Gmunden und Fürstenfeld siegen

2. Mai 2010, 21:15
posten

Favoritensiege im Halbfinale. Fürstenfeld-Präsident Fischl kündigte Ende seiner Tätigkeit im Sommer an

Wien - Die favorisierten Teams aus Gmunden und Fürstenfeld haben am Sonntag die Auftaktspiele der Halbfinal-Serien der Basketball-Bundesliga der Herren ("best of five") für sich entschieden. Die Swans setzten sich gegen Kapfenberg mit 61:36 (33:24) durch, die Panther bezwangen Traiskirchen mit 100:79 (49:41).

Gmunden kontrollierte nach frühem Rückstand das Match und verteidigte brillant. Die Kapfenberger, die zuletzt im Viertelfinale gegen Klosterneuburg 44:43 gewonnen hatten, verzeichneten erneut ein Minimalscore. Im Schluss-Viertel gelang den Steirern kein einziger Korb aus dem Spiel, sie trafen nur bei vier Freiwürfen. Das zweite Match geht am Donnerstag (19.00) erneut am Traunsee in Szene.

Schon am Mittwoch (19.00) treffen Fürstenfeld und Traiskirchen wieder aufeinander. Das erste Duell war eine klare Sache für die Steirer, die in der zweiten Hälfte auch dank ihrer sehr guten Wurfausbeute aus Dreipunktern davonzogen. Überragender Spieler war Desmond Penigar mit 31 Punkten (7 von 13 Dreiern) und neun Rebounds.

Fürstenfeld-Präsident Harald Fischl kündigte in einem Interview für den TV-Sender Sky an, dass er seine Tätigkeit im Sommer beenden wird. Er werde den Club aber weiterhin finanzielle unterstützen, sagte Fischl. (APA)

Share if you care.