"1. Mai. Demonstration. Tradition. Repräsentation"

1. Mai 2010, 13:11
posten
Bild 1 von 2

Wien - Ein Feiertag im Museum: Mit "1. Mai. Demonstration. Tradition. Repräsentation" begibt sich das Volkskundemuseum in Wien nicht nur auf eine historische Spurensuche zu einem bedeutungsvollen Datum sondern bietet zum aktuellen Feiertag am Samstag auch eine Bastelwerkstatt für Transparente und Fahnen an. "Über historische Objekte kann man sich dem Thema schwer nähern - es gibt ja nicht viel, was bleibt", erklärte Museumsdirektorin Margot Schindler im Rahmen einer Pressekonferenz. Maiabzeichen zum Anstecken, Maifestschriften - und viel mediale Dokumentation.

"Der 1. Mai ist voller hochaufgeladener Symbole, die nach 120 Jahren museal sind - gleichzeitig gehen in Österreich an diesem Tag jährlich 100.000 Menschen auf die Straße", betonte Wolfgang Maderthaner vom Verein für Geschichte der Arbeiterbewegung, der die Schau gemeinsam mit dem Volkskundemuseum und dem Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung konzipierte. "Es geht darum, ein aktuelles Phänomen zu verorten."

weiter ›
Share if you care.