"Lichtfastender" Sadhu hat wieder nichts gegessen

10. Mai 2010, 12:23
790 Postings

Zweiwöchige Rund-um-die-Uhr-Überwachung abgeschlossen - Prahlad Jani bleibt vorerst ein Rätsel

Ahmedabad - Der extrem asketisch lebende Sadhu mit Namen Prahlad Jani, der nach eigenen Angaben seit mehr als 70 Jahren weder Nahrung noch Wasser zu sich genommen hat, gibt Ärzten weiterhin Rätsel auf. In einer Klinik in Ahmedabad im westindischen Bundesstaat Gujarat hatten sich in den vergangenen zwei Wochen rund 30 Ärzte um den 83-jährigen Hindu gekümmert - und ihn zugleich rund um die Uhr überwacht.

Während des Krankenhausaufenthalts, der am Donnerstag zu Ende ging, hat Jani den ärztlichen Angaben zufolge wiederum nichts gegessen und getrunken. Mit Flüssigkeit sei er nur beim Gurgeln und Baden in Berührung gekommen, teilte der Leiter des staatlichen Verteidigungsinstituts (DIPAS), G. Ilavazahagan, mit. Außerdem habe Jani weder Kot noch Urin ausgeschieden.

Hintergrund

Das Institut hatte die Untersuchung deshalb veranlasst, weil man sich Erkenntnisse für das Überleben im Katastrophenfall beziehungsweise unter extremen Stressbedingungen erhoffte. Verwertbares ist bislang allerdings noch nicht herausgekommen: "Wir wissen immer noch nicht, wie er überlebt", bekannte der Neurologe Sudhir Shah nach dem Ende der zweiwöchigen Rund-um-die-Uhr-Überwachung Janis. "Es bleibt ein Rätsel, was für ein Phänomen er ist."

Der dem sogenannten "Lichtfasten" verschriebene Sadhu selbst, der inzwischen wieder in sein Heimatdorf in Gujarat zurückgekehrt ist, hat angegeben, aus Meditation Kraft zu schöpfen. Zudem habe ihn eine Gottheit gesegnet, als er acht Jahre alt gewesen sei - seitdem brauche er nichts mehr zu essen.

Ausgetrickst?

2003 war Prahlad Jani bereits einmal untersucht worden. Im Verlauf von zehn Tagen habe er weder Nahrung noch Wasser zu sich genommen und auch weder Kot noch Urin ausgeschieden, wie die ihn überwachenden Ärzte damals erklärten. Allerdings wurde in den zehn Tagen auch ein leichter Gewichtsverlust festgestellt, was verständliche Zweifel an Janis selbsterklärtem "Lichtfasten" weckte.

Und ob Trick oder erstaunliche Fähigkeit: Wie auch immer der Sadhu die damalige Untersuchung überstand - es hat auch jetzt wieder fuktioniert. Und das, obwohl die heurigen Tests nicht nur länger, sondern auch umfangreicher waren. Körper- und Gehirnfunktionen wurden gemessen, eine DNA-Analyse sowie Hormon- und Enzymtests durchgeführt. Letzter Hoffnungsschimmer für die rätselnden Ärzte: Einige Ergebnisse werden erst in einigen Wochen vorliegen. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zwei Wochen lebte Prahlad Jani hier bei freier Logis ... und ohne Kost.

Share if you care.