Börse London schließt sehr schwach

25. Mai 2010, 19:06
posten

Ängste vor Bankenkrise belasten

London - Der Londoner Aktienmarkt ist am Dienstag mit deutlichen Verlusten aus dem Handel gegangen. Der FT-SE-100 Index fiel um 128,9 Punkte oder 2,54 Prozent auf ein neues Jahrestief bei 4.940,68 Punkten. Sämtliche im Leitindex gelisteten Titeln schlossen am Dienstag schwächer.

Wie auch an anderen Börsen lasteten in London die Ängste vor einem erneuten Aufflammen der Finanzkrise in Europa auf der Stimmung. Sehr schwach zeigten sich vor diesem Hintergrund Bankenwerte wie Barclays (minus 5,67 Prozent).

Verluste sahen auch konjunktursensitive Rohstoffwerte wie Rio Tinto (minus 3,50 Prozent). BP verloren vor dem Hintergrund weiterer, vorerst erfolgloser Bemühungen zur Schließung des Öllecks im Golf von Mexiko 1,58 Prozent auf 485,20 Pence. (APA)

Zum Thema

Kursinformationen

 

Share if you care.