Sieben mexikanische Strände hochgradig verseucht

14. April 2003, 16:55
posten

Gesundheitsgefahr für Badende wegen zu hoher Bakterienkonzentration

Mexiko-Stadt - Die mexikanische Regierung hat sieben Strände des Landes als hochgradig verschmutzt eingestuft. Laut Medienberichten soll dort die Bakterienkonzentration im Wasser so hoch sein, dass für Badende Gesundheitsgefahr bestehe. Zwei der Strände liegen in Acapulco, je einer in Huatulco und Zihuatanejo (alle Pazifik) und drei im Bundesstaat Veracruz am Golf von Mexiko.

In den vergangenen Monaten hatten in Mexiko, dem bedeutendsten Reiseziel der Tropen, Presseberichte über verseuchte Strände für Aufsehen gesorgt. Als Folge der Untersuchungen wurde jetzt ein Warnsystem eingeführt. Ein blaues Fähnchen am Strand bedeutet "sauber", grün "akzeptabel", gelb "nicht empfehlenswert" und rot "gesundheitsgefährdend". (APA/dpa)

Share if you care.