In Socken ins Nobel-Restaurant

14. April 2003, 14:01
1 Posting

Einem Türsteher passte der Casual-Look des künftigen Thronfolgers nicht - und so warf Prinz Willam seine Turnschuhe von dannen

London - Prinz William (20) hat einen Anraunzer von einem Londoner Türsteher bekommen, weil er zu nachlässig gekleidet war. Als der älteste Sohn von Prinz Charles mit Turnschuhen ein feines Restaurant im Stadtteil Kensington betreten wollte, wies ihn der Aufpasser - der ihn nicht erkannte - zurecht: Das legere Schuhwerk verstoße gegen die Kleidungsvorschriften, belehrte der Türsteher die Nummer 2 der britischen Thronfolge.

William zog seine Schuhe daraufhin aus und warf sie vor den Eingang eines benachbarten Geschäfts. Auf Socken durfte er dann passieren. Wie die "Sun" am Montag berichtete, bestellte William drei hochprozentige Cocktails namens Flaming Ferraris. "Ich habe schon Kerle nach nur einem in die Knie gehen sehen", wurde ein Augenzeuge zitiert. "Aber der Prinz hat sich gleich drei hinter die Binde gekippt, ohne umzufallen." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.