Philippinen: Lachen verboten

14. April 2003, 17:21
posten

Nicht nur das Spucken, auch Lachen und Sprechen wollen die Behörden in Manila untersagen, solange die Krankheit ihr Unwesen treibt

Manila - "Sprühender" Humor ist in Manila künftig untersagt: Im Kampf gegen die gefährliche Lungenkrankheit SARS wollen die philippinischen Behörden das Lachen und Sprechen in allen Aufzügen des Flughafens in der Hauptstadt verbieten. Auch wer auf dem Gelände des Ninoy Aquino International Airport auf den Boden spucke, müsse künftig mit Bußgeldern rechnen, sagte der Generalmanager des Flughafens, Edgardo Manda, am Montag.

Die Philippinen sind bisher von SARS weitgehend verschont geblieben. Es gibt es nach offizieller Darstellung nur einen "wahrscheinlichen Fall" des Schweren Akuten Atemwegsyndroms. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Soweit ist China noch nicht: Ex-Präsident Ziang Zemin mit einem herzlichen Lacher.

Share if you care.