"Höchste Priorität dem Kampf gegen SARS"

14. April 2003, 10:38
1 Posting

Chinas Ministerpräsident ruft zur Vorbeugung und Beobachtung auf

Peking - Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao hat die Verbreitung der gefährlichen Lungenkrankheit SARS in seinem Land als nach wie vor ernst bezeichnet. Zwar sei die Krankheit in einigen Gebieten inzwischen unter Kontrolle gebracht. "Die Situation als Ganzes bleibt aber ernst", zitierte die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Montag den Premierminister.

Wen rief den Angaben zufolge die Behörden auf, dem Kampf gegen das Schwere Akute Atemwegssyndrom (SARS) höchste Priorität einzuräumen. "Vorbeugung und Beobachtung müssen verstärkt werden, damit die Krankheit im frühest möglichen Stadium erkannt, gemeldet, isoliert und behandelt wird", sagte der Ministerpräsident.

Die jüngsten offiziellen Daten über Todesfälle und Erkrankungen an SARS in China stammen vom vergangenen Donnerstag. Danach starben dort bisher sechzig Patienten an der Lungenentzündung, während 1.319 Menschen erkrankt sind. (APA/dpa)

Share if you care.