Ausstellung über Verfolgung Homosexueller in NS-Zeit im Netz

14. April 2003, 10:41
posten

Dokumente der Schau "Aus dem Leben" der HOSI Wien nun vollständig online abrufbar

In eine permanente Internet-Ausstellung umgewandelt wurde nun die Schau "Aus dem Leben - Die nationalsozialistische Verfolgung der Homosexuellen in Wien 1938-45", die im Sommer 2001 auf dem Heldenplatz in Wien zu sehen war. Unter http://www.ausdemleben.at wurden alle Dokumente online zugänglich gemacht, teilte die Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien am Montag in einer Aussendung mit. Die von Hannes Sulzenbacher und Niko Wahl kuratierte Ausstellung zeigte NS-Verfolgung an Hand offizieller und privater Dokumente.

Fehlende Massnahmen

Beklagt wird von der HOSI in der Aussendung zudem erneut, dass wegen ihrer sexuellen Orientierung vom NS-Regime verfolgte Personen bis heute keinen Rechtsanspruch auf Entschädigung nach Opferfürsorgegesetz (OFG) haben. "Nicht zuletzt wegen dieser Kontinuität der NS-Verfolgung bis heute ist es für uns so wichtig, diese Verbrechen an Lesben und Schwulen nicht in Vergessenheit zu geraten zu lassen", sagte HOSI-Wien-Obfrau Helga Pankratz. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.