IWF und Weltbank reisen in den Irak

13. April 2003, 22:49
1 Posting

Wolfensohn: Mandat für Bestandsaufnahme

Washington - Die Weltbank und der Internationale Währungsfonds (IWF) werden so schnell wie möglich zu einer Bestandsaufnahme in den Irak reisen. "Wir haben dazu ein Mandat bekommen", sagte Weltbank-Präsident James Wolfensohn am Sonntag zum Abschluss der Frühjahrstagung von IWF und Weltbank in Washington. Die Expertengruppe, die die Finanzlage und -bedürfnisse des Irak prüfen soll, reise sobald dies die Sicherheitslage erlaube.

Für Hilfszahlungen in Form von etwaigen IWF-Krediten oder Hilfen für ein Wiederaufbauprogramm sei eine Resolution des UNO-Sicherheitsrats notwendig, betonten die Finanz- und Entwicklungshilfeminister der beiden Organisationen. "IWF und Weltbank heben eindeutig die Notwendigkeit eines UNO-Sicherheitsratsbeschlusses hervor", sagte die deutsche Entwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul in Washington. "Damit ist sichergestellt, dass die Kreditvergabe zum Wiederaufbau im Irak erst nach einer entsprechenden Resolution und auf Bitten einer international legitimierten Regierung erfolgt." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    James Wolfensohn

Share if you care.