Bei Deutscher Bahn droht weiterer Streik

13. April 2003, 20:00
posten

Tarifverhandlungen mit Lokführern gescheitert - Gewerkschaft will am Montag entscheiden

Berlin/Frankfurt - Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen zwischen der Bahn und ihren Lokführern in Deutschland droht dem Unternehmen ein neuerlicher Streik. Die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) warf der Bahn eine "Blockadepolitik" vor, mit der das Unternehmen "auf einen weiteren Streik" zusteuere. Die Gewerkschaft will am kommenden Montag über das weitere Vorgehen in dem seit Ende Jänner anhaltenden Tarifkonflikt entscheiden. Die GDL hatte die Tarifverhandlungen am Freitagabend nach elfstündiger Sitzung in Berlin für gescheitert erklärt.

Spartentarifvertrag

Die GDL, die rund 75 Prozent der Lokführer vertritt, will einen Spartentarifvertrag für diese Berufsgruppe durchsetzen. Die Bahn lehnt dies ab. Bahnchef Hartmut Mehdorn bedauerte das Scheitern der Gespräche. Mitte März hatte die GDL mit einer einstündigen Arbeitsniederlegung den Bahnverkehr in ganz Deutschland zeitweise lahm gelegt. (APA)

Share if you care.