Venezuelas Präsident sorgt sich um die Opec

13. April 2003, 19:55
4 Postings

Chávez: Der Irak könnte aus Ölkartell austreten

Caracas - Hugo Chávez, Präsident Venezuelas und Kritiker des von Amerikanern und Briten geführten Irakkriegs, hält es erneut für wahrscheinlich, dass die künftige irakische Regierung aus der Opec, der Organisation Erdöl exportierender Staaten, austreten wird.

"Nicht mehr Teil der Opec

Es sei zwar noch nicht klar, wie diese neue irakische Regierung zusammengesetzt sein werde. Es sei aber sehr wahrscheinlich, dass Irak künftig nicht mehr Teil der Opec sein werde, sagte Chávez am Wochenende. "Der Irak ist einer der größten Ölproduzenten der Welt, der über einige der reichsten Reserven verfügt. Damit werden die Iraker sicher versuchen, die Weltmarktpreise zu beeinflussen", sagte Chávez. Dieser hatte vor drei Jahren die US-Regierung mit einem Besuch bei Saddam Hussein gegen sich aufgebracht.

Sondergipfel

Auf einem Sondergipfel am 24. April wollen die Opec-Mitglieder versuchen, den Preis zu stabilisieren. Ein Fass (159 Liter) der Marke Brent kostete in London zuletzt 24,92 US-Dollar. Zum Preisverfall hatte unter anderem die - zwecks Vermeidung von Versorgungsengpässen - Aussetzung der Förderhöchstgrenzen beigetragen. (Reuters)

Link

Opec

Share if you care.