GAK überholt Pasching

12. April 2003, 20:10
3 Postings

Die Grazer Athletiker siegten in Pasching mit 2:0 und sind nun Tabellenzweiter - Schicklgruber sah Rot

Pasching - Der GAK hat am Samstag seine Erfolgsserie in der T-Mobile Bundesliga fortgesetzt und Platz zwei in der Tabelle übernommen. Die Grazer Athletiker besiegten den SV Pasching vor nur 2.500 Zuschauern im Waldstadion wie vor sechs Tagen mit 2:0 (0:0) und sind nun mit zwei Punkten Vorsprung auf die Oberösterreicher der erste Verfolger von Tabellenführer Austria Wien. Mario Bazina (65.) und Ronald Brunmayr (75.) erzielten die Treffer des GAK, der im Frühjahr (sechs Siege, ein Remis) noch ohne Niederlage ist. Pasching spielte nach dem Ausschluss von Torhüter Josef Schicklgruber (29.) allerdings rund eine Stunde nur mit zehn Mann.

Kurs auf Champions League-Quali

In der 13. Runde (6. Oktober) lag der GAK noch auf dem letzten Platz, nach einem Siegeszug unter Trainer Walter Schachner haben die Grazer nun voll Kurs auf die Champions League-Qualifikation genommen. Allerdings waren die Gäste, die ohne die Leistungsträger Aufhauser, Kollmann und Pötscher angereist waren, im Spiel elf gegen elf die unterlegene Mannschaft. Pasching machte das Spiel, ehe ein Blackout von Schicklgruber die Wende einleitete.

Tätlichkeit von Schicklgruber

Nach einer Flanke war der Torhüter mit GAK-Spieler Sick zusammen gestoßen. Schicklgruber attackierte noch im liegen mit den Füßen Sick und sah von Schiedsrichter Sowa völlig zu Recht die Rote Karte. Pasching-Trainer Georg Zellhofer nahm für Ersatztorhüter Saurer Sarac vom Feld, damit war der Schwung im Spiel des Aufsteigers vorbei.

Bazina und Brunmayr

In der 47. Minute hatten die Heimischen noch Glück, als Bazina alleine sechs Meter vor dem Tor kläglich vergaben. In der 65. Minute machte es der Kroate richtig. Nach einem weiten Einwurf von Ramusch schoss er mit einem Drehschuss von der Strafraumgrenze die Gäste in Führung, Brunmayr stand dabei allerdings in Abseitsposition und verstellte Saurer die Sicht. Die Paschinger warteten vergeblich auf einen Pfiff. Die Entscheidung besorgte Brunmayr zehn Minuten später nach idealer Vorlage von Milinkovic (75.).

Die Paschinger bezogen die zweite Heimniederlage in dieser Saison (nach dem 0:1 gegen Salzburg vor zwei Wochen) und die dritte Niederlage in Serie. Im Kampf um einen Europacup-Platz wird es für Pasching nun eng. (APA)

  • SV Pasching - GAK 0:2 (0:0)
    Waldstadion Pasching, 2.500, Sowa.

    Torfolge: 0:1 (65.) Bazina, 0:2 (75.) Brunmayr

    Pasching: Schicklgruber - Metlitskij - Knabel, Wisio - Huspek (64. Laschet), Kovacevic, Riegler, Alexander Hörtnagl, Sarac (29. Saurer) - Glieder, Mair (71. Mühlbauer)

    GAK: Schranz - Standfest, Ehmann, Tokic, Dmitrovic - Ramusch, Milinkovic (76. Ceh), Bazina (89. Tutu), Sick, Amerhauser (85. Halmosi) - Brunmayr

    Rote Karte: Schicklgruber (29./Tätlichkeit)
    Gelbe Karten: Sarac bzw. Standfest, Ehmann, Sick, Bazina

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Schicklgruber nach seinem Blackout, Sick schon mit Schmerzen

    Share if you care.