"Washington Post": Irakische Wissenschaftler in Syrien untergetaucht

12. April 2003, 10:29
15 Postings

B-Waffen-Expertin, "Frau Milzbrand", soll sich in Sicherheit gebracht haben

Washington - Mehrere führende, mit der Entwicklung biologischer Waffen befasste irakischen Wissenschaftler sind nach einem Bericht der US-Zeitung "Washington Post" nach Syrien geflüchtet. Unter Berufung auf US-Regierungskreise berichtete die Zeitung in ihrer Samstag-Ausgabe, unter ihnen befände sich auch die Wissenschaftlerin Huda Salih Mahdi Ammash, die in US-Geheimdienstkreisen als "Frau Milzbrand" tituliert werde.

Ammash steht auf der am Freitag vom US-Militär an die Truppe verteilten Fahndungsliste von 55 Mitgliedern der irakischen Führung, die tot oder lebendig gefasst werden sollen. Die B-Waffen-Expertin hatte häufig an Sitzungen des irakischen Kabinetts teilgenommen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Huda Salih Mahdi Ammash, "Frau Milzbrand", soll in Syrien untergetaucht sein

Share if you care.