Fabelwesen und Farbenspiele

7. April 2010, 19:42
  • Blutige
 Tanzschule: Dario Argentos Horrorfarbenrausch "Suspiria" läuft (am So
 11.4. 21:00) im 
Filmmuseum.
    foto: öfm

    Blutige Tanzschule: Dario Argentos Horrorfarbenrausch "Suspiria" läuft (am So 11.4. 21:00) im Filmmuseum.

Diese Woche nur zwei neue Filme, und beide abgestanden - Frischer: die neue Retrospektive des Filmmuseums und experimentelle Musiker im Filmarchiv

Die Wiederverwertung von alten Hadern nimmt kein Ende, diese Woche stößt "Kampf der Titanen" / "Clash of the Titans" (Regie: Louis Leterrier) hinzu: Sam Worthington hat gegen Sagenwesen in 3-D alle Hände voll zu tun (siehe Besprechung).

Ähnlich abgestanden ist die Idee von Produzent Emmanuel Benbihy, Städten Liebeserklärungen in Kurzfilmlänge angedeihen zu lassen: In "New York, I Love You" sind zehn Regisseure am Werk, die von zwischenmenschlichen Begegnungen in Manhattan erzählen (siehe Besprechung).

Im Österreichischen Filmmuseum startet am Samstag die reichbestückte Retrospektive "Filmfarben", die neben Premieren wie Alain Resnais' neuem Film "Les herbes" folles auch rare Farbanstrengungen quer durch alle Kinozeiten bringt.

Das Filmarchiv Austria führt in der neuen Reihe "CinemaSessions" Stummfilme mit experimentellen Musikern zusammen: Zum Auftakt läuft Metropolis (13. 4.), begleitet von dieb 13. (kam/ DER STANDARD, Printausgabe, 8.4.2010)

 

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.