Russische Unternehmen wollen ICQ kaufen

"Wedomosti": AOL verlangt für ICQ 300 Mio. Dollar

Zwei russische Unternehmen wollen einem Zeitungsbericht zufolge den US-amerikanischen Chat-Dienst ICQ übernehmen. Der amerikanische Internetdienst AOL plane den Verkauf seiner nicht zum Kerngeschäft gehörenden Sparten. Im Dezember hatte sich AOL nach schweren Verlusten von seinem Mutterkonzern Time Warner gelöst. Für ICQ wolle AOL rund 300 Mio. Dollar (224 Mio. Euro), berichtete die Moskauer Wirtschaftszeitung "Wedomosti" am Dienstag.

Oligarchen

Der Konzern Profmedia des russischen Oligarchen Wladimir Potanin sowie die von Juri Milner, Grigori Finger und Alischer Usmanow kontrollierte Firma Digital Sky Technologies (DST) bieten demnach für ICQ. Ein weiterer Bieter sei das chinesische Messaging-Netzwerk Tencent. Profmedia bietet nach Informationen der Zeitung 120 Mio. Dollar und Konkurrent DST bis zu 250 Mio. Dollar. DST und Profmedia wollten sich nicht zu ihren Plänen äußern. Mit AOL und Tencent konnte das Blatt keinen Kontakt aufnehmen.

Der Echtzeit-Nachrichten-Dienst ICQ wird derzeit weltweit von rund 42 Millionen Kunden genutzt, darunter 18,5 Millionen in Russland. (APA)

 

Link

ICQ

Share if you care
7 Postings
Der Echtzeit-Nachrichten-Dienst ICQ

Was ist ein Der "Echtzeit-Nachrichten-Dienst"?


ICQ ist doch ein erweitertes "chatting" Tool mit persönlichen Kontakten. Habe ich was verpasst?

spitzen idee. wieviel russische kontakte soll ich täglich noch löschen?

nächster dienst im eimer...

jetzt heisst es: back to irc!

icq ist für mich schon vor jahren aufgrund der ständig präsenten werbebanner gestorben...

ich benutze miranda im, da gibts sowas nicht

… und wieder auferstanden

… für mich durch die Integration in Gmail-Chat, dort kann man sich nämlich unter der Zusatzoption AOL mit dem ICQ-Account anmelden.

Leider funktioniert das User-Adden nicht immer perfekt, aber wenn man dann einmal zwischendurch den nativen ICQ-Client startet, sind die Kontakte dann auch wieder unter GMail.

als ICQ Alternative

ist Jabber/XMPP sinnvoller als Irc - schön dezentral, SSL bei fast jedem Server (von Clients zum Server und natürlich auch zwischen den Servern), Pgp bei den meisten Clients auch leicht möglich :)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.