Neues Wertkarten Internet von Yesss

1. April 2010, 11:02
  • Artikelbild

Bis zu "7,2 Mbit/Sekunde" - Mit der Simkarte kann auch telefoniert werden

Die Orange-Diskonttochter yesss stellte am Donnerstag ein neues Wertkarten Internet-Paket vor. So kosten ein entsperrtes Huawei E1552 USB-Modem, samt 3 GB Daten (gültig für drei Monate) und Simkarte 49,99 Euro. Mit der Simkarte kann auch telefoniert werden. Anrufe in heimische Netze kosten 7 Cent, SMS schlagen sich mit 13 Cent zu Buche.

"Speed"

Das Modem schafft eine maximale Übertragungsrate von "bis zu 3,6 Mbit/Sekunde". Mit anderen Modem sollen "7,2 Mbit/Sekunde" möglich sein. So yesss. Diese Werte sind allerdings völlig unrealistisch, wie der Test des VKI zeigt. (red)

Link

yesss

Share if you care
13 Postings
geile sache

ich hab die karte von yess auch schon und funkt einwandfrei <freude>

die lösung für alle probleme einfach die beste karte

bigbob + databob und nexus one :-)

http://derstandard.at/126944869... chlacht-an

Also manchmal frag ich mich schon,

hat Yesss/Orange überhaupt einen Sender in Wien? Ich habe einer Bekannten naiverweise eine Yesss-Daten-Wertkarte empfohlen. Aber egal, wo man es probiert, im 8., im 1., drinnen, draussen, sonstwo, man ist schon froh, wenn es überhaupt geht, und dann heisst es warten, warten, warten. Eine E-Bay-Seite dauert locker eine Minute, wie in der guten alten 14.4-Zeit. Kein Problem, die Werbeversprechen glaub ich eh nicht, und dass mobil nicht überall gleich geht. Aber so? Und in Wien? Vollkommen indiskutabel.

tja

da kann ich nur sagen "selber schuld" - weil, bevor ich mir z.b. eine solche karte zugelegt hab, habe ich mir mal genau die netzabdeckung angesehn. ich geb doch auf gut glück nicht mein geld aus.

Raffiniert.

Auf die Idee wär ich nie gekommen, da hätt ich dann sofort die weißen Flecken bei der Abdeckung in Wien gesehen...

Ich hab für unterwegs auch eine Yesss-Karte, und damit eigentlich keine Probleme. Netzverfügbarkeit und Geschwindigkeit sind aber stark geräteabhängig - da findet am selben Standort ein Gerät mit integriertem Modem nicht mal das Netz, während die alte PCMCIA-Karte (damals direkt vom Anbieter gekauft) stabil mit knapp einem Mb/s läuft und der externe Router (GlobeSurfer) mitunter sogar über 2 Mb/s schafft. Im dichter verbauten Bereich Wiens hatte ich bisher noch überall ein Netz (wenn auch unterschiedlich schnell), auch auf dem größten Teil der Westbahnstrecke geht es recht passabel (mit einigen kurzen Unterbrechungen), allerdings scheint das Netz in Westen etwas besser ausgebaut zu sein als in Wien, hab dort schon mal über 3 Mb/s geschafft

Jeder hat natürlich immer seine Erfahrungen und gute Gründe. Mag sein, dass das Modem ein Schmarrn ist. Aber nach allem, was ich von Yesss/One/Orange gesehen habe in Bezug auf Datenverbindung, kann ich nur davon abraten. Klarerweise ist das nicht die einzige Meinung, sonst hätten sie wohl keine Kunden mehr.

zumindest im 12. funktionierts. Ich verwends aber nur zum Modem-testen. Mehr als 1,5 Mbit/s hab ich aber noch nie erreicht. Alternative für Gelegenheitssurfer B.Free (derzeit 1,5 statt 1GB um 20,-) oder Bob. Das Yesss-Paket kaufen (wo das Netz funktioniert), die 3GB verbrauchen und dann andere SIM kaufen (B.Free, Bob...). Das Modem ist ja offen

Ich selber hab genau das,

BFree für den Laptop und Bob am Handy. Geht beides super, und werd auch für die Dame BFree besorgen. Damals war Yesss noch um einiges billiger, aber heute kostet es dasselbe wie Bfree. Da fällt die Wahl echt schwer...

20 € je GB

ist ganz einfach eine Frechheit.

Kannst ja auch anmelden

ohne Bindung € 4,00/GB, für wenig Surfer reicht der 20er auch fürs ganze Jahr

es warat wegn die laufenden kosten...

wär evtl. noch interessant gewesen was das gb kostet ;)
(scheinbar 20€, wenn ich mir das auf der yes-hp anschau)

ja, sind bei Yesss derzeit noch 20 EUR/GB und Jahr, bei bfree gibt es jetzt anscheinend auf Dauer 1,5 GB fürs gleiche Geld. Yesss ist allerdings toleranter bei Überschreiten der Frist. Selbst bei bereits deaktivierter SIM-Karte kommt bei Neuaufladen und -aktivierung das alte Restguthaben wieder zurück. Bei bfree ist dann das alte Guthaben futsch.
Wer das etwas mehr oder nur ganz selten braucht (etwa nur in den Sommerferien) ist mit den 4er-Tarifen besser bedient.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.