Scientology kündigt Klage zu Ausstiegsdrama an

30. März 2010, 18:57
143 Postings

ORF 2 und ARD bringen am Mittwoch ab 20.15 Uhr einen Sekten-Schwerpunkt

Von der üblichen Praxis, Journalisten vorab mit DVDs zu versorgen, ging der Südwestrundfunk (SWR) ab. Nur die an der Produktion unmittelbar Beteiligten haben bisher das Scientology-Drama "Bis nichts mehr bleibt" gesehen. "Der eigentliche Zweck ist, dass Scientology den Film nicht vorab in die Hände bekommen soll", sagt SWR-Sprecherin Annette Gilcher. Der Verteilungskreis sei nur durch diese Vorsichtsmaßnahme zu sichern. Presse-DVDs fänden sich mitunter auf Ebay. Das hätte der Sekte die Möglichkeit eröffnet, mit einstweiliger Verfügung die Ausstrahlung zu verhindern.

Das habe nichts damit zu tun, dass die kritischen Inhalte nicht wahr sind: "Der Film ist gut recherchiert, wir sind sicher, dass er standhalten kann", sagt Gilcher. "Wir wollten einfach keine Verzögerung bei der Ausstrahlung." Die gab es zuletzt beim Film Contergan. Die Pharmafirma Grünenthal erwirkte ein Ausstrahlungsverbot. Erst nachdem Szenen verändert wurden, durfte der Film ausgestrahlt werden. Später wiesen die Richter die Klage ab.

In "Bis nichts mehr bleibt" erzählt Niki Stein die Geschichte eines Sektenaussteigers. Scientology beschwerte sich vorab wegen Diskriminierung und will den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg auf Schadenersatz klagen, weil ein Mitglied der Arbeitsgruppe Scientology für den Film als Berater tätig war.

Der ORF zeigt nach der ZiB 2 im "Weltjournal" eine Reportage des BBC-Reporters John Sweeney. Im Club 2 diskutieren bei Rudolf Nagiller aktive und ehemalige Mitglieder von Scientology. In der ARD fragt nach dem Film um 21.45 Uhr Frank Plasberg seine Gäste, wie gefährlich moderne Seelenfänger sind. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 31.3.2010)

  • Felix Klare und Nina Kunzendorf (im Bild-Vordergrund) im Inneren der Sekte: "Bis nichts mehr bleibt".
    foto: swr

    Felix Klare und Nina Kunzendorf (im Bild-Vordergrund) im Inneren der Sekte: "Bis nichts mehr bleibt".

Share if you care.