Lenzbedingte Serviceengpässe

  • Artikelbild
    foto: wolf-dieter grabner

Um den Preis, uns Service-Luschen verhöhnen zu dürfen, macht B. unsere Räder frühjahrsfit und bereut bald

B. ist genervt. Schuld ist ein unbedachtes Wort. Er verstehe, hatte B. posaunt, das Problem nicht. Ein Radservice sei doch simpel. Das schaffe jeder. Aber da er gerne helfe, sollten wir zu ihm kommen: Übers Wochenende – und um den Preis, uns Service-Luschen verhöhnen zu dürfen – mache er unsere Räder frühjahrsfit.

Längst bereut B.: Bei ihm stehen gerade zwölf Fahrräder. Schließlich heißt die Alternative zum radlosen Weekend 14 Tage ohne Rad – zumindest jetzt, zum Frühlingsausbruch. Gut 14 Tage dauert es nämlich derzeit, bis in guten Bikeshops ein Service-Slot frei ist, erklärt Michael Ferdiny. Sobald der Lenz lockt, so der Wiener Radhändler, sollen alle Räder rollen. Sofort. Aber trotz Sonderschichten sind Radservice-Wartezeiten jetzt länger als (Auto-)Winterreifenwechselzeiten nach dem ersten Schnee: Es gebe, stöhnt Ferdiny, immer weniger Radmechaniker für immer mehr Radler. Und Letztere dächten wie Autofahrer: Öl- und Reifenwechsel sind keine Kunst, trotzdem lässt man den Tankwart ran.

Mehr selbst machen als Radwäsche, Reifen-, Brems- und Schaltungskontrolle empfiehlt Ferdiny auch kaum wem: Selberschrauben geht meist daneben. Tonnen an guter Literatur ändern daran nichts: Männer lesen keine Handbücher. Nicht, wenn es ums Rad geht. Unter Anleitung mitschrauben würden sie aber gerne. Deshalb will Ferdiny Mitmach-Servicepakete entwickeln. Leider erst im Herbst. Denn jetzt muss es in den Shops ja schnell gehen – schon weil B. sonst bis in den Mai kein freies Wochenende mehr hat. (Thomas Rottenberg/DER STANDARD/Automobil/26.3.2010)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 49
1 2

aus erfahrung kann ich die reizenden mobilen mechaniker von www.radservice-mobil.at wärmstens empfehlen.

und ich empfehle

Rad aktiv in der Landtsrasser Hauptstrasse 146.
Spitzen-Service, freundlich und flott.

Empfehlen kann ich leider nichts. Nicht empfehlen kann ich allerdings den Bobo Bikeshop. Einmal versehentlich was dort gekauft und dann nur Ärger damit gehabt.

bikekitchen.net
neustart.at (1120 wien fahrradwerkstatt, wird meistens nach 2 Tagen fertig sein).

Wer würde noch Autofahren, wenn ..

nach jeder Regenfahrt oder längstens alle 300 km eine Kette gereinigt und eingefettet werden muss,

alle 2.000 km eine Kette bzw. Keilriemen gewechselt werden muss,

nach nicht einmal 2 Glocknerabfahrten die Bremsbeläge erneuert werden müssen,

nach 10.000 km Getriebe, Antriebsritzel, Bremsseile, usw. usf. erneuert werden müssen?

Ich hab die Kette so ca. alle 2000km gereinigt und nach 9000km waren dann Kette und Zahnkränze kaputt.

Das hat ca. 50Euro gekostet und jetzt fahr ich dann wieder ein paar tausend Kilometer.

Bei ca. 5000km hab ich ein paar Speichen und einen Mantel gebraucht. Zudem hab ich noch ein paar Patschen flicken müssen.

Wenn man bedenkt, dass ich auch auf wirklich extrem üblen Straßen gefahren bin, dann hält sich das schon sehr in grenzen.

gute teile

gibts manchmal günstig auf ebay...so hab ich das gemacht, unter 100 euro hinterrad neuwertig (bontrager) schaltung neu (deore) zahnkranz + innenlager neuwertig (deore lx) und kassettenkranz neuwertig aber bestimmt älter (aus stahl gefunden beim wuk für 3€) :)

Mit Innenschaltung und für Schönwetterfahrer

gilt das vielleicht.

bla bla, bla bla, bla.

die wahrheit: gute teile kaufen, ab und an ölen, irgendwann zwischen 7000 und 10000km überprüfen, verschleißteile wechseln.

fertig!
wetterlage spielt da keine rolle.(einzige ausnahme:salz im winter - lösung: das rad öfter mal abspritzen. )

(woher kommt meine kompetenz? 20 jahre, 6,5 tage die woche im sattel.)

Naja fahrt auch mit dem Rad nicht solche km-Leistungen....

radfahern braucht viel körperkraft - da sind die reperaturbedingten pausen überlebenswichtig!

aber so schlimm ists nicht, das zeug hält schon ein bissl länger - wenngleich in den letzten jahren der trand zum schneller kaputtwerden zugenommen hat.

ps.: kette und zahnkränze nicht nach km sondern nach verschleiss tauschen (lehren)

genau deshalb

bringt man sein rad im februar zum service. luft nachpumpen wird man wohl selber schaffen.

Zum Glück...

...kommt die Grüne Radrettung.

Herzelichast
Ihr Lappe

rettung per rad dauert zu lang und ist unbequem - bestattungsunternehmen könnten aber ohne weiteres einen sarg von 6 schwarzen radlern ziehen lassen. staus auf der simmeringer hauptstrasse sind in kauf zu nehmen.

Das wäre doch ein Job für Sie?

Sie fahren doch Rennrad? Da könnte Sie doch ohne weiters ein Plastik-Sackerl mit der Asche des/der Verstorbenen ans Oberrohr binden und wären schneller dort. Fahrradbotendienst Perikles oder so was :-)

Herzeklichst
Ihr Lappe

letzter wille:

meine asche soll von einem fahrradboten am gürtelradweg zur stosszeit verstreut werden.

Das ist ein ziemlich asozialer Wunsch, mein Lieber!

Sie sollten ihre Asche streuen lassen bei Glatteis auf die Erd'.
So wären Sie doch noch zu was wert.

;-)
Ihr Lappe

(abgewandeltes Zitat, nicht von mir)

:-) na gut, wenn ich die stillosigkeit haben sollt im sommer zu sterben, muss man sich halt die zeit nehmen - meine asche soll im winter, bei glatteis am gürtelradweg verstreut werden.

Löblich!

Jetzt müssen Sie das ganze noch hochtestametiös festmachen. Zusätlich könnten Sie Ihren Körper dann noch der Wissenschaft zur Verfügung stellen. So könnte dann man etwa Grip-Studien bei verschiedenen Bodentemperaturen dann mit Ihnen durchführen.

:-)
Ihr Lappe

Fahren Transen

Damen- oder Herrenräder?

Service Manuals zu lesen ist doch für Weicheier ...

... nein, im Ernst!

Der Schwachsinn der da drinnen steht, Übersetzungsfehler, falsche Beschriftungen usw. ... da ist es natürlich viel zielführender einem Profi-Schrauber von der Hand zu lesen ... wie er das alles anstellt!

Abgesehen davon, benötigt der 5 min für etwas wofür ich einen halben Tag brauche ... ;-)

Leute, lasst´s eure Radln von Fachmann/frau servicieren !!!

lange manuals für fahrräder - wo?
und die paar zeilen etwa fürs einstellen einer schaltung ect. zu lesen dauert nicht lang.

ps.: welcher fahrradmechaniker hat je für einen handgriff oder gar eine reperatur 5min verrechnet?

Posting 1 bis 25 von 49
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.