Udo Jürgens, Entertainer

    26. März 2010, 19:41
    12 Postings

    Er war in New York – wenn auch nicht mit dem Auto – und er fährt privat einen Bentley. Zu Auftritten lässt sich Udo Jürgens aber chauffieren

    Am 17. März hatte sein Musical "Ich war noch niemals in New York" im Wiener Raimundtheater vor ausverkauftem Haus Premiere, der Kartenverkauf für die Vorstellungen "läuft sensationell". Eines vorweg: Udo Jürgens war schon in New York, das erste Mal als junger Künstler – und ja, mit dem Schiff. "Damals wäre ein Flug gar nicht leistbar gewesen." Der Entertainer mochte schon immer schöne und schnelle Autos, eines seiner ersten war ein Ford Mustang Shelby Cabrio. "Ich bin bekennender Auto-Fan." Seit zwei Jahren gehört dem Star ein dunkelblaues Bentley-Cabrio. Er lenkt das Luxusauto meist selbst. "Im englischen Fahrstil. Damit meine ich ein unaufgeregtes Gleiten, das gehört zu meiner Philosophie, ich hasse gestresstes Fahren." Der Sänger gesteht, den Bentley hätte er sich "aus Dummheit" geleistet: "Ich weiß, dass er nicht unbedingt ein politisch korrektes Fahrzeug ist, aber ich gehöre zu einer Generation, bei der das Auto noch immer einen hohen Stellenwert hat."

    Ist der Ausnahmekünstler beruflich unterwegs, steht ihm als Tourneefahrzeug ein Mercedes GLK samt Chauffeur zur Verfügung. "Selbst zu fahren wäre zu anstrengend."

    Fans, Obacht: Im August hat sich Udo eine besondere Form der Sommerfrische verordnet: Er gibt wieder Solokonzerte, unter anderem im Römersteinbruch St. Margarethen und vor dem Schlosshotel Velden. (Jutta Kroisleitner/DER STANDARD/Automobil/26.3.2010)

    • Privat fährt Udo Jürgens im "englischen Stil" – zu oder von Auftritten zu fahren ist ihm aber zu stressig.
      foto: udo jürgens

      Privat fährt Udo Jürgens im "englischen Stil" – zu oder von Auftritten zu fahren ist ihm aber zu stressig.

    Share if you care.