Nach Handys und TV will Samsung jetzt mit Notebooks punkten

25. März 2010, 17:56
11 Postings

Beim Netbook-Verkauf will Samsung heuer unter die Top 4 kommen

Bekannt wurde der koreanische Hersteller Samsung, der u.a. aus der Speicher- und LCD-Produktion kommt und weltweit einer der größten Lieferanten ist, vor allem mit Handys, Digitalkameras, TV und Monitoren. Jetzt will Samsung in Österreich auch mit Net- und Notebooks imIT-Geschäft ernsthaft mitmischen. Zusammen mit Monitoren und Druckern sollen nicht nur Konsumenten, sondern auch Unternehmen erschlossen werden, sagt Christian Retinger, Leiter des Samsung IT-Bereichs in Österreichs.

Netbooks

Schon seit Jahresbeginn gibt es Consumer-Geräte in Elektronikmärkte, Netbooks auch bei zwei Mobilfunkern (T-Mobile, A1). Bis Sommer soll der Unternehmensbereich über den Fachhandel aufgebaut werden,"hier müssen wir ein anderes Service als für Konsumenten bieten und auch unsere Marke erst in Richtung IT erweitern" , erklärt Retinger. Beim Netbook-Verkauf will Samsung heuer unter die Top 4 kommen, bei Notebooks unter die Top 8. Europaweit haben die Koreaner bereits den sechsten Platz bei Notebooks geschafft. Mit A3-Druckern soll auch das Drucker-Angebot abgerundet werden; Samsung ist mit Canon einer der weltweit größten Erzeuger von Druck-Engines, allerdings für andere Hersteller. Und bei Dektop-PCs sollen heuer noch All-in-One-PCs kommen. (spu)

 

Link

Samsung

  • Artikelbild
Share if you care.