Basra: Britische Patrouille erschießt mutmaßliche Bankräuber

11. April 2003, 18:36
1 Posting

Fünf Männer getötet - Saddam-Regime ließ offenbar Kriminelle frei

London - Britische Soldaten haben in Basra nach Militärangaben fünf mutmaßliche Bankräuber erschossen. Wie es am Freitag seitens des britischen Militärs hieß, hätten die Soldaten zunächst gedacht, es handle sich lediglich um Plünderer, die sich an einer Bank zu schaffen machten. Die vermeintlichen Plünderer eröffneten nach den Angaben jedoch mit Maschinenpistolen das Feuer auf die Patrouille, wobei ein Soldat einen Bauchschuss erhielt. Die britische Einheit schoss darauf zurück. Dabei seien fünf Männer getötet worden.

"Wenn man dieser Art von Dingen freien Lauf lässt, wäre das da draußen ein Tollhaus", hieß es von Militärseite. Weiter hieß es, es gebe Hinweise darauf, dass die bisherigen irakischen Machthaber Kriminelle aus den Gefängnissen freigelassen hätten. "Wir denken, dass sie die Gefängnisse geöffnet haben, und dass ist eine Gefahr für uns." (APA/dpa)

Share if you care.