Nigeria: Verschiebung der Wahlen abgelehnt

11. April 2003, 15:53
posten

Opposition kritisierte Unzulänglichkeiten - Oberstes Gericht entscheidet sich für geplante Durchführung der Wahlen am 12.April

Abuja - Einen Tag vor der Parlamentswahl in Nigeria hat das Oberste Gericht am Freitag eine von der Opposition geforderte Verschiebung der Abstimmung abgelehnt. Trotz beklagter logistischer Unzulänglichkeiten würden die Wahlen abgehalten, sagte ein Sprecher in der Hauptstadt Abuja. Oppositionsparteien hatten kritisiert, dass die Unabhängige Wahlkommission das Wahlregister nicht verfassungsgemäß 60 Tage vor der Abstimmung erstellt habe.

Zahlreiche Politikermorde im Vorfeld der Wahlen

Die Parlaments- und eine Woche später angesetzten Präsidentenwahlen wurden von einer Welle der Gewalt überschattet. Mindestens elf Politiker unterschiedlicher Parteien wurden ermordet. Zahlreiche Kundgebungen endeten in Krawallen und mit Festnahmen.

Zum ersten Mal seit 20 Jahren soll in Nigeria eine Zivilregierung demokratisch an die nächste übergeben werden. Präsident Olusegun Obasanjo, der das Land 1999 aus der Militärdiktatur geführt hat, will sich am 19. April erneut zur Wahl stellen.(APA/dpa)

Share if you care.