GNOME 2.30: Die nächste Desktop­Generation vor Augen

31. März 2010, 23:14
56 Postings

Letztes Update vor GNOME 3.0 lockt mit neuen Features und einem verbesserten Look - alle Details als Ansichtssache

Bild 1 von 15
screenshot: andreas proschofsky

Wie ein gut geöltes Uhrwerk veröffentlicht das GNOME-Projekt exakt alle sechs Monate eine neue Version der eigenen Softwaresammlung. Statt großen Brüchen übt man sich hier seit Jahren in kontinuierlicher Weiterentwicklung des Bestehenden - Basistechnologien werden Schritt für Schritt erweitert und durchaus auch mal komplett ausgetauscht. Eine Stabilität, die wohl nicht zuletzt zum Erfolg des Linux-Desktops beigetragen hat, die Kehrseite davon ist allerdings, dass sich dadurch mittlerweile einiges an Ballast angesammelt hat - veraltete Technologien, die man schon bald mit GNOME 3.0 endgültig los werden will.

Noch ein letztes Mal...

Zuvor wurde nun aber mit GNOME 2.30 noch eine letzte Release der 2.x-Serie veröffentlicht, die bei den zentralen Komponenten Kompatibilität mit älteren Versionen verspricht. Sieht man einmal von den Änderungen der User Experience in Form der GNOME Shell ab, findet sich hier dennoch bereits vieles, was im Herbst dann GNOME 3.0 ausmachen soll. Dank des inkrementellen Ansatzes sind in die aktuelle Ausgabe des Desktops zudem wieder zahlreiche Neuerungen und Optimierungen eingeflossen, die auf den folgenden Seiten näher beleuchtet werden sollen.

Nautilus

Relativ konservativ hat man sich in den letzten Jahren bei der Aufnahme von neuen Funktionen in den File Manager Nautilus gegeben, eine Herangehensweise, die man zwar in den letzten Releases leicht gelockert hat - etwa mit der Einführung von Tab-Support - in Vorbereitung auf GNOME 3.0 soll die Rolle der Software aber nun grundlegender hinterfragt werden. Einige der daraus resultierenden Erkenntnisse hat man bereits jetzt für GNOME 2.30 umgesetzt, so soll sich der Nautilus künftig vor allem auf seine Kernkompetenzen - die Administration von Dateien - konzentrieren.

weiter ›
Share if you care.