Promotion - entgeltliche Einschaltung

Ihr Berufswunsch im Praxistest: Welcher Weg führt Sie zum Traumjob?

23. März 2010, 15:35

Eine erfolgreiche Laufbahnplanung beginnt mit einer umfassenden Standortbestimmung und der Klärung der eigenen Vorstellungen und Erwartungen an die berufliche Zukunft.

Im Anschluss gilt es, sich dem Realitätscheck zu stellen: vergleichen Sie die eigenen Berufswünsche mit dem Arbeitsalltag und den tatsächlichen Anforderungen der angestrebten Position.

Die Autorin Erica Jong sagte einmal: „Jeder Mensch hat irgendein Talent; doch nur die wenigsten haben den Mut ihrem Talent dorthin zu folgen, wo es sie hinführt."

Wohin werden Sie nun von Ihren Talenten, Fähigkeiten und Interessen geführt?

Es gibt eine Vielzahl von Funktionsbereichen für Absolvent/inn/en einer technischen, technisch-wirtschaftlichen oder technisch-naturwissenschaftlichen Studienrichtung, wie z.B.:

  • Arbeitsgestaltung und Betriebsorganisation
  • Fertigung und Produktion
  • Forschung und Entwicklung
  • Instandhaltung und Wartung
  • IT/ Organisation
  • Konstruktion und Industrial Design
  • Materialwirtschaft und Einkauf
  • Montage und Inbetriebnahme
  • Produktions- und Arbeitsprozessplanung
  • Produktmanagement
  • Projektmanagement und Projektentwicklung
  • Prozessmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Software-Entwicklung
  • Technische Redaktion
  • Unternehmensberatung
  • Unternehmensplanung und Unternehmensentwicklung
  • Vertrieb

Je früher Sie die für Sie interessanten Bereiche auswählen, desto länger haben Sie Zeit um zu überprüfen, ob diese auch wirklich Ihren Vorstellungen entsprechen. Wenn eine Fachrichtung einmal Ihr Interesse gefunden hat, blättern Sie aufmerksam in Zeitungen und Fachzeitschriften und Sie werden immer wieder Artikel darüber finden. Auf diese Weise können Sie sich nach und nach einen fundierten, aktuellen Überblick verschaffen.

Um sich eine objektive Meinung bilden zu können, empfiehlt es sich außerdem, „Jobrecherchen" zu machen. Sprechen Sie mit Menschen, die in für Sie interessanten Bereichen arbeiten. Diese Personen sind „Experten", die wissen, wovon sie reden und wie der Arbeitsalltag in dem von Ihnen angestrebten Sektor gestaltet ist. Auf diese Weise können Sie herausfinden, welche Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen es in dem gewählten Tätigkeitsfeld gibt, welche Zusatzausbildungen Sie eventuell noch absolvieren sollten und welche Bedingungen Sie erwarten.

Eine weitere günstige Gelegenheit, um sich Klarheit über den zukünftigen Beruf zu verschaffen, ist ein Praktikum. Dieses hat einige Vorteile zu bieten: Sie bekommen durch ein Praktikum Einblick in die Struktur eines Unternehmens und lernen das angestrebte Betätigungsfeld in der Realität kennen. Berufspraxis gesammelt zu haben, wird sich auch später bei Ihrem Einstieg in die Arbeitswelt bezahlt machen. Unternehmen wünschen sich Mitarbeiter/innen, die Erfahrung mitbringen und die Theorie in die Praxis umsetzen können.

„Für einen Erfolg, der ‚über Nacht' gekommen ist, braucht man ungefähr 10 Jahre" - nach diesem Sprichwort sollten Sie also am besten schon heute Ihre Karriere beginnen. Das TU Career Center unterstützt Sie gerne in jeder Phase und begleitet Sie von der Planung Ihrer Berufslaufbahn bis hin zum erfolgreichen Ein- oder Umstieg in den für Sie passenden Job, der Ihnen nicht nur Erfolg sondern auch Spaß und Freude bringt.

 

  • © Frequentis

    © Frequentis

Share if you care.