Velazquez-Preis an Antoni Tapies

11. April 2003, 13:06
posten

79-Jährige "für seinen großen Beitrag zur Erneuerung der Malerei" ausgezeichnet

Madrid - Der spanische Maler und Objektkünstler Antoni Tapies erhält in diesem Jahr den mit 90.000 Euro dotierten Velazquez-Preis der Bildenden Künste. Der 79-Jährige werde für seinen großen Beitrag zur Erneuerung der Malerei ausgezeichnet, teilte die Jury nach Presseberichten vom Freitag in Madrid mit.

"Es ist keine gute Zeit, Preise zu bekommen", sagte der aus Barcelona stammende Künstler mit Blick auf den Irak-Krieg. Tapies ist vor allem wegen seiner reliefartigen und oftmals düsteren Material- und Mauerbilder bekannt, deren Grundlage Erde, Leim und Marmorstaub sind.

Der Velazquez-Preis war im vergangenen Jahr vom Madrider Kulturministerium ins Leben gerufen worden. Er wird - wie der Cervantes-Preis für Literatur - für das Lebenswerk eines spanischen oder lateinamerikanischen Künstlers vergeben. Mit der nach dem Maler Diego Velazquez (1599-1660) benannten Auszeichnung ist auch eine Einzelausstellung verbunden. Zudem darf der Preisträger einen anderen Künstler unter 35 Jahren als Empfänger eines Stipendiums in Höhe von 30.000 Euro auswählen. (APA/dpa)

Share if you care.