US-Website widmet sich Zitaten von Iraks Informationsminister

13. April 2003, 12:02
34 Postings

"Die Ungläubigen begehen zu hunderten Selbstmord an den Toren Bagdads" und andere Aussagen machen Sahhaf zur Kultfigur

Eine US-Internetseite hat sich dem irakischen Informationsminister Mohammed Said el Sahhaf verschrieben, der während des Kriegs oft mit drastischen Worten die Sicht seiner Führung über den Verlauf der Kämpfe präsentiert hatte. Auf der Seite sind Zitate und Fotos des Ministers zusammengetragen.

Beharrlich

Geradezu Kultstatus erlangte Sahhaf in den Augen der Website-Macher, indem er gegenüber Journalisten im Bagdader Hotel "Palestine" beharrlich die militärischen Erfolge der vorrückenden US-Truppen bestritt. Bagdad sei sicher und die "Ungläubigen" würden geschlachtet, versicherte Sahhaf den Pressevertretern noch als US-Panzer bereits durch die Straßen in der Nähe des Hotels rollten.

Blumig

"Die Ungläubigen begehen zu hunderten Selbstmord an den Toren Bagdads", lautet ein weiteres Zitat auf der Internet-Seite. Seit US-Truppen am Mittwoch unter dem Jubel tausender Einwohner die Kontrolle über das Zentrum von Bagdad übernommen hatten, wurde Sahaf allerdings nicht mehr gesehen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.