Voll sozialer Würstelstand

20. März 2010, 17:32
40 Postings

Die Produkte stammen aus der unmittelbaren Umgebung

Am Samstag, 20. März, eröffnete in Wien-Ottakring, am Johann-Nepomuk-Berger-Platz, ein ganz besonderer Würstelstand. Er wird von der Obdachlosennotschlafstelle VinziBett des Pfarrers Wolfgang Pucher betrieben und soll Obdachlosen eine Möglichkeit bieten, sich wieder der Erwerbswelt anzunähern:

Der Stand wird ausnahmslos von VinziBett-Gästen bespielt. Das allein ist gut, noch besser ist aber, dass die Produkte fast ausnahmslos aus der unmittelbaren Umgebung, vorwiegend aus dem Bezirk selbst, stammen: Das Bier (eh klar), aber auch die Pfefferoni, Silberzwiebeln und Gurkerl von der bekannt guten Marmeladen- und Konservenmanufaktur Staud am Yppenplatz.

Der Senf kommt von Ramsa-Wolf, er wird jenseits der Bezirksgrenze in Hernals produziert, ist aber auch kein Weg. Brot und Gebäck macht die benachbarte Bäckerei Blutaumüller, Kaffee gibt es, ebenfalls aus Hernals, von Meinl. Käskrainer, Waldviertler, Burenheidln et alii werden von der Wiener Großfleischerei Radatz gestellt, die einen Abholmarkt in der nahen Wattgasse betreibt.

Diese Art der Einbeziehung lokaler Unternehmen eröffnet im Idealfall vielleicht weitere Beschäftigungsmöglichkeiten für die Vinzi-Schützlinge - ein prächtiges Beispiel, wie nachhaltiges Wirtschaften funktionieren kann, ist es allemal! (corti/Der Standard, Printausgabe 20.03.2010)

VinziWürstel
Johann-Nepomuk-Berger-Platz 1, 1160 Wien
täglich 11-2 Uhr (am Eröffnungstag bis 18 Uhr)

  • Alle Würstel werden von der Wiener Großfleischerei Radatz gestellt
    foto: der standard/matthias cremer

    Alle Würstel werden von der Wiener Großfleischerei Radatz gestellt

Share if you care.