"Mac OS X ist wie das Landleben ohne Türschlösser"

18. März 2010, 15:12
263 Postings

Sicherheitsexperte will 20 Sicherheitslücken für das Apple-Betriebssystem vorstellen

Satte 20 - bisher unbekannte Sicherheitslücken für Mac OS X sollen kommende Woche auf der US-Security-Konferenz CanSecWest veröffentlicht werden. Dies kündigte der Security-Experte Charlie Miller an, der bereits mehrmals Schwachstellen im Apple-Betriebssystem ausgemacht hat.  Gegenüber heise-online sagte er, dass sich die Lücken in "Closed-Source-Produkten von Apple" finden lassen.

Unsicher

Miller zählt Mac OS X zu den " unsicheren Betriebssystemen". Allerdings sind User derzeit relativ sicher, das sie nicht im Visier von Virenschreibern und Co seien. "Mac OS X ist wie das Landleben auf einem Bauernhof ohne Türschlösser, und Windows ist wie das Leben hinter vergitterten Fenstern im Elendsviertel der Stadt", so Miller gegenüber heise.de.

Kritik

Kritik übt Miller an Apple. Da sich der Konzern nicht besonders um die Sicherheit seines Betriebssystems kümmere. Dies wird wohl so bleiben, "solange es nicht den wirtschaftlichen Erfolg" gefährde. (red)

 

  • Artikelbild
Share if you care.