Eine Weinregion schließt auf

18. März 2010, 10:59
1 Posting

Wein aus der Region um Rom. Weitgehend unbekannt, weitgehend unter­schätzt. Was Wein aus dem Latium kann, zeigen nun zwanzig Winzer im Wiener Palais Coburg

Wien - Vulkanische Böden, Hügellandschaften, kühlende Meereswinde, beste klimatische Wein-Bedingungen und autochthone Rebsorten. Das Latium. Seit einigen Jahren bestimmt ein neues Qualitätsdenken diese Weinregion, sechstgrößte Italiens, deren Devise über lange Jahre "Frascati- und Est!Est!Est!-Masse statt Klasse" schien.

Hochmotivierte Winzer haben das Potential der Region erkannt und schaffen aus ihren Böden authentische Weine überzeugender Güte. Und gewinnen an Terrain. 2008 wurde die DOC Cesanese del Piglio zur ersten DOCG der Region hochklassifiziert, ein Rotwein aus den lokalen Rebsortenspezialitäten Cesanese d'Affile und Cesanese Comune. Weitere 26 DOCs nehmen sich das zum Vorbild.

Um den Qualitätswandel erlebbar und schmeckbar zu machen, begeben sich aktuell zwanzig latinische Weinproduzenten auf Tour nach Stockholm, London und nach Wien, wo sie am Donnerstag, 18. März, Station im Palais Coburg machen.

In einem Workshop für Fachbesucher nehmen Standard-Journalistin und Weinautorin Luzia Schrampf und Italiens "Weinprofessor" par excellence Ian D'Agata, Önologe, Weinautor und Weinkritiker unter anderem für Steven Tanzers "International Wine Cellar", ihre Gäste mit in diese Weinregion im Aufbruch. Leider bereits ausgebucht.

In der anschließenden Tischpräsentation werden private Weinliebhaber eingeladen, das Latium mit seinen Rebsorten für sich zu entdecken. Neben den gängigen internationalen sind das im Weißweinbereich Malvasia puntinata, Bellone, Bombino und Grechetto, bei den Roten Cesanese d'Affile und Comune sowie Nero buono di Cori. (red)

Weitere Informationen:
I VinI del Lazio - Donnerstag, 18. März 2010
- Workshop für Fachpublikum von 15 Uhr bis 16 Uhr
- Publikumsverkostung von 17 bis 20 Uhr
Eintritt für beide Veranstaltungen frei
Palais Coburg, Coburgbastei 4, 1010 Wien
www.palais-coburg.com
Anmeldung erforderlich bei havel & petz:
Tel. 0699 1100 8040, Fax 01-913 42 74

  • Weinkeller des Palais Coburg
    foto: der standard

    Weinkeller des Palais Coburg

Share if you care.