Große Körper, große Rennen

17. März 2010, 16:54
posten

Kathi ist unschwer als das zu erkennen, was man wohl eine "fröhliche Dicke" nennt

Kathi lebt mit Teenager-Tochter im Plattenbau in Berlin-Marzahn. Ihre Leibesfülle liegt über Durchschnitt, ihre Kleider, ihr Schmuck und ihre Strähnchen sind meist knallfarben: Kathi ist unschwer als das zu erkennen, was man wohl eine "fröhliche Dicke" nennt - nicht zuletzt dank ihrer Schlagfertigkeit sowie allen Diskriminierungen, allen beruflichen und privaten Rückschlägen zum Trotz. Kathi ist außerdem die Heldin von Doris Dörries jüngster Filmkomödie Die Friseuse. Im schlecht geschnittenen Fatsuit arbeitet sich die an sich großartige Schauspielerin Gabriela M. Schmeide wacker durch den Film, der seine Anfangsidee - Kathi erhebt sich von der Couch und versucht sich als Existenzgründerin - bald hintanstellt und sich in Halblustigkeiten verzettelt. Verzichtbar.

Außerdem starten: der japanische Film Nokan - Die Kunst des Ausklangs, der im Vorjahr den Auslands-Oscar gewonnen hat, das Familiendrama Die Fremde mit Sibel Kekilli und der Irakkriegs-Verschwörungsthriller Green Zone von Paul Greengrass mit Matt Damon, die US-Komödie Zahnfee auf Bewährung, die Naturdoku Unsere Ozeane und der rasante Kinderfilm Das große Rennen. (irr, DER STANDARD/Printausgabe 18.3.2010)

 

  • Kathi (re.) und ihre Teilzeit-Verbündete Silke (Christina Große).
    foto: constantin

    Kathi (re.) und ihre Teilzeit-Verbündete Silke (Christina Große).

Share if you care.