Wo die wilden Freunde wohnen

16. März 2010, 18:52
49 Postings

Im Wolfsforschungszentrum Ernstbrunn werden nicht nur die geistigen Leistungen der intelligenten Tiere, sondern auch ihre Kooperation untereinander analysiert - Ansichtssache

Bild 1 von 11
foto: rené van bakel

"Am besten, Sie schauen ihn vorläufig nicht an." Leicht gesagt, nicht so einfach durchzuhalten - immerhin begegnet man nicht jeden Tag im Wald einem Wolf. Daran ändert auch nichts, dass "Cherokee" an einer Leine geht. Gemeinsam mit Kurt Kotrschal, einem der drei Leiter des Wolfs- forschungszentrums Ernstbrunn, bildet er ein bemerkenswertes Empfangskomitee. Aber selbstverständlich starrt man nicht auf Leute - und auf Wölfe schon gar nicht -, also wenden wir den Blick ab und uns dem Eingang des Wolfszentrums zu.

weiter ›
Share if you care.