Wiener Linien: Schäfer-Elmayer zeigt Respekt

16. März 2010, 12:57
71 Postings

Er bedankt sich sich auf drei verschiedenen Motiven bei Fahrgästen, die sich an die Regeln für einen taktvollen Umgang miteinander halten

Die Wiener Linien setzen ihren Kampf für mehr Respekt und Rücksichtnahme in den öffentlichen Verkehrsmitteln fort. Als Testimonial für die mit Inseraten und Kleinplakaten startende Kampagne konnte Thomas Schäfer-Elmayer gewonnen werden, der sich auf drei verschiedenen Motiven sinnbildlich bei Fahrgästen bedankt, die sich an die Regeln für einen taktvollen Umgang miteinander halten.

"Damit soll abermals das Bewusstsein dafür geweckt werden, unter Rücksichtnahme auf die anderen Fahrgäste das Essen in den Verkehrsmitteln möglichst zu vermeiden, keinen Alkohol zu konsumieren und mitgebrachte Zeitungen und Zeitschriften aus den Fahrzeugen wieder mitzunehmen", schreiben die Wiener Linien. Die Kampagne entstand unter Mitwirkung der Euro RSCG Vienna. (red)

  • Artikelbild
  • Artikelbild
  • Artikelbild
Share if you care.