Konzert: Mit Bob Dylan im Keller

16. März 2010, 13:18
1 Posting

Am 20. März gibt die Wiener Band Who Cares? im Vienna Unplugged eine Auswahl der legendären "Basement Tapes" zum Besten

Es war einmal ein kleines pinkfarbenes Häuschen in den Catskill Mountains in der Nähe des kleinen Städtchens Woodstock. In dessen Keller traf sich im Sommer 1967 Bob Dylan täglich mit jenen Musikern, die ihn schon ein Jahr zuvor bei seinem berühmt-berüchtigten ersten elektrischen Feldzug rund um die Welt begleitet hatten. Angesagt war nun nicht mehr der "thin wild mercury sound", sondern entspanntes Musikantentum. Aus den zwanglosen, ursprünglich nicht zur Veröffentlichung bestimmten Sessions gingen zahlreiche, oftmals gecoverte Dylan-Klassiker wie "Tears of Rage", "This Wheel's on Fire", "Goin' to Acapulco", "I Shall Be Released" oder "You Ain't Goin' Nowhere" hervor. Ein Song der Basement Tapes hat zuletzt auch Todd Haynes' filmischem Dylan-Kaleidoskop "I'm Not There" den Titel gegeben.

Dylan querbeet

Die Wiener Band Who Cares?, bekennende Dylan-Bewunderer allesamt, widmet nun am Samstag, 20. März, den ersten Set ihres Auftritts im Vienna Unplugged einer Auswahl der "Basement Tapes". Der zweite Teil des Abends ist dann selten gespielten Schmankerln aus allen Schaffensjahren der nimmermüden Rock-Ikone gewidmet. 

The Spirit of "Big Pink"

Die originalen "Basement Tapes" sollten übrigens erst 1975 zumindest teilweise offiziell veröffentlicht werden, nachdem sie schnell ihren Weg auf unzählige Bootlegs, darunter die Mutter aller Raubpressungen, "The Great White Wonder", gefunden hatten. Dylans Begleiter im Keller und auf der Bühne hatten zu diesem Zeitpunkt als The Band schon längst eine eigene Weltkarriere gestartet. Der Titel ihres Debüt-Albums: "Music from Big Pink". (red)

Vienna Unplugged
Liechtensteinstrasse 61
1090 Wien

Samstag, 20. März, 19.30 Uhr

Links
Who Cares?

Vienna Unplugged

  • Suchspiel: In das berühmte Cover der "Basement Tapes" haben sich die Köpfe der Neu-Interpreten eingeschlichen.
    collage: roman tröster

    Suchspiel: In das berühmte Cover der "Basement Tapes" haben sich die Köpfe der Neu-Interpreten eingeschlichen.

  • Ein wichtiges Refugium für Dylan, ein Sprungbrett für The Band: der Keller von "Big Pink" in den Catskill Mountains.
    foto: gedlicka

    Ein wichtiges Refugium für Dylan, ein Sprungbrett für The Band: der Keller von "Big Pink" in den Catskill Mountains.

Share if you care.