Mexiko: Bauern demonstrieren am Todestag Zapatas

11. April 2003, 07:53
3 Postings

Protest gegen Regierung von Präsident Vicente Fox

Mexiko - Tausende Bauern haben am Donnerstag in Mexiko-Stadt gegen die Regierung von Präsident Vicente Fox demonstriert. Anlässlich des 84. Todestages des Revolutionshelden Emiliano Zapata (1879-1919) forderten sie mehr staatliche Hilfen und Schutz vor ausländischer Konkurrenz.

Zapata war ein Bauernführer und Revolutionsgeneral, der mit der Parole "Tierra y Libertad" (Land und Freiheit) gegen die Großgrundbesitzer im südlich von Mexiko-Stadt gelegenen Bundesstaat Morelos kämpfte. Am 10. April 1919 wurde er in einen Hinterhalt gelockt und erschossen.

Die Mehrzahl der heutigen mexikanischen Bauern fühlt sich als Verlierer des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (NAFTA). Sie fordern von der Regierung eine Neuverhandlung dieses 1994 zwischen Mexiko, den USA und Kanada in Kraft getretenen Vertrages, weil sie meinen, mit den nordamerikanischen Bauern nicht konkurrieren zu können. (APA/dpa)

Share if you care.