Iran übergibt Schweizer Botschafter Protestnote für USA

10. April 2003, 21:17
posten

Fehlgeleitete US-Rakete tötete 13-Jährigen

Teheran - Die iranische Regierung hat am Donnerstag den Botschafter der Schweiz, die die Interessen der USA wahrnimmt, ins Außenministerium in Teheran zitiert und ihm eine Protestnote übergeben. Anlass des Protests ist ein Zwischenfall mit einer fehlgeleiteten US-Rakete, bei dem am Dienstag ein 13-Jähriger Iraner ums Leben kam. Die Rakete schlug auf iranischem Gebiet, rund 30 Kilometer östlich der südirakischen Hafenstadt Basra ein.

Botschafter Tim Guldimann sei eine scharf formulierte Protestnote übergeben worden, zitierte die amtliche iranische Nachrichtenagentur IRNA einen Sprecher des Teheraner Außenministeriums. Der Iran mache die USA für den Zwischenfall und seine Folgen verantwortlich, hieß es weiter.

Zwischen den USA und dem Iran bestehen seit 1979 keine diplomatischen Beziehungen mehr. Deshalb vertritt die Schweiz die Interessen der USA im Iran. (APA/AP)

Share if you care.